Resfor-Wappen. (Quelle: LKdo SH, Informationsarbeit/Klaas Hartmann-Moritzen)

RESFOR III

Dreihundert Teilnehmer haben die Übung RESFOR III auf dem Truppenübungsplatz Putlos absolviert – und wir waren dabei.

Um die Fähigkeiten der Reservisten weiter zu fördern und zu fordern. Wurden Szenarien gestellt, die sich an den aktuellen Aufträgen der Bundeswehr orientieren.

Patrouille, Retten und Bergen, Schießen nach den so genannten Rules of Engagement (ROE/Regeln für den Einsatz), Löschen von kleineren Bränden, sich in einem Schützenloch von einem Panzer überrollen lassen und Handgranaten werfen waren ein Teil derAusbildung.

SU. d.R. Bartels und OG d.R. Motiz übernahmen Funktionsaufgaben an der Station Hubschrauberabsturzt.

Bei dieser Station übernahm eine Gruppe die Verteidigung als Gefechtsschiessen und die andere das bergen der Verletzten.

SU d.R. Rohwedder (Luftwaffe) forderte die Kameraden beim Handgranatenwurf. Wurden die Ziele nicht getroffen,

mussten Liegestütze gemacht werden. Dies brachte viel Spaß, besonders den Kameraden vom Flottenkommando.

Die aktiven, mussten bereits den ganzen Tag Ihre Kondition verbessern.  :-)) 

Gruppe in der Verteidigung (Quelle: LKdo SH, Informationsarbeit/Klaas Hartmann-Moritzen)

Falls die finanziellen Mittel genehmigt werden, wird es 2011 wieder eine RESFOR-Übung geben.